Schloss Jedenspeigen – 2264 Jedenspeigen

ein zweigeschossiger mächtiger Vierecksbau mit Wehrgraben.

Das Schloss, ein zweigeschossiger mächtiger Vierecksbau mit Wehrgraben, ist schon im Jahre 1296 schriftlich erwähnt, als es in einer Urkunde im Zusammenhang mit Otto von„Ydungspiugen“ genannt wurde. Es wird berichtet, dass der Schlussstein des ehemals gotischen Steintores die Jahreszahl 1192 trug. Das Bauwerk ist das Ergebnis mehrerer Umbauten und Erweiterungen. Sein heutiges Aussehen erhielt das Schloss, als es nach der Zerstörung im 15. Jahrhundert knapp vor 1600 vom Geschlecht der Kollonitsch auf den Resten des alten Bauwerkes wiedererrichtet wurde.

Im Zuge von Renovierungen konnte festgestellt werden, dass das Untergeschoss des Haupttraktes und der untere(rechteckige) Teil des Turmes hauptsächlich aus mächtigen Bruchsteinmauern besteht, während die oberen Geschosse aus Ziegeln errichtet wurden. Nicht nur das Mauerwerk, sondern auch das Burgverlies, die Reste eines Hocheinstieges im Turm, das Rad einer Zugbrücke u.a. lassen vermuten, dass im Schloss Jedenspeigen Reste der spätmittelalterlichen Burg vorhanden sind.

Über dem Tor befinden sich die Wappen von Georg Seyfried von Kollonitsch und seiner Frau Elena Fuchsin von Fuchsberg. Das Schloss war bis 1878 im Besitz der Familie Kollonitsch; 1879 kamen Schloss und Herrschaft Jedenspeigen zum Erzbistum Wien. 1985 erwarb die Gemeinde Jedenspeigen das Gebäüde.

 

Historische Dokmumentation:

Heute beherbergt das Schloss eine Dokumentation über die mittelalterliche Schicksalsschlacht zwischen Rudolf von Habsburg und Ottokar von Böhmen.

Fallweise werden Sonderausstellungen mit anderen Themen gezeigt.

Seit 2003 findet auch alle 2 Jahre Mitte August ein 2-tägiges Mittelalterfest mit großen Ritterturnier, Marktleben, KInderlager und vielen weiteren  Darbietungen mit jeweils 10.000 Besuchern statt.

 

Eintritt:
Erwachsene pro Person € 5,00
Erwachsene Gruppen ab 20 Personen pro Person € 3,00
Schüler, Studenten, Militär € 2,00
Führung € 1,50 pro Person (Führungen mind. € 15,00)

 

Kulturzentrum:

Das Schloss inkl. dem  Gelände vor und um das Schloss ist auch als das kulturelle Zentrum der Gemeinde, wo jährlich zahlreiche interessante musikalische Veranstaltungen statt finden.

Von den Darbietungen des örtlichen Blasmusikvereines wie das moderne Konzertkonzept  “Dirndl Pop” mit Theater- und Gesangseinlagen bis hin zu Dancemusik beim Elektronikevent “The Spook”.

Weiters finden jedes Jahr Aufführungen der örtlichen Theatergruppe statt. Neben unterhaltsamen Kriminalkomödien oder Stücken aus den Kammerspielen wurden auch schon Werke wie Grilllparzers „Ottokars Glück und Ende“ oder „Der Bockerer“ aufgeführt.

Zahlreiche gesellschaftliche Feste wie die Weinpräsentationen und Weintaufen, Feuerwehrfeste und der traditionelle Ball auf Schloss Jedenspeigen zeugen vom stark ausgeprägten Vereinswesen und garantieren unseren Gästen immer gute Unterhaltung.

Quelle
Marktgemeinde Jedenspeigen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*