Schloss Dürnkrut

Die Geschichte des Schlosses begann (1160) als sogenannter Wehrbau, als eine sogenannte „Veste“ zum Schutz der Bevölkerung. 1603 wurde die Burg zu einem herrschaftlichen Schloss umgebaut. 1985 kaufte die Marktgemeinde Dürnkrut das Schloss. Im Schloss befindet sich: das Gemeindeamt, das Standesamt, die Schlosskapelle und das Schlossmuseum.

Museum mit Schwerpunkt Archäologie und Paläontologie. Diorama von der Schlacht von Ottokar von Böhmen und Rudolf von Habsburg (1278).

Kontakt und Führungen: Herbert Preisl, Telefon 02538/80726 oder preisl.herbert@aon.at. Mehr Infos unter Marktgemeinde Dürnkrut

Werbung