Reparatur – die Königsklasse der Kreislaufwirtschaft

Mit weniger mehr erreichen – das Reparaturnetzwerk zeigt in der Europäischen Woche der Abfallvermeidung, wie das geht.

Das Motto der Europäischen Woche der Abfallvermeidung, die bis 25. November 2018 läuft, ist „Mit weniger mehr erreichen“. Reparieren erfüllt dieses Motto zu 100 Prozent! Denn eine Reparatur sorgt dafür, dass der Produktkreislauf mit minimalem Materialeinsatz um viele Jahre verlängert wird. Das Reparaturnetzwerk bietet in der Woche der Abfallvermeidung Aktionen und wertvolle Reparaturtipps. Informationen auf www.reparaturnetzwerk.at und www.facebook.com/reparaturnetzwerk/

Wenn von Kreislaufwirtschaft oder Circular Economy die Rede ist, wird darunter oft nur Recycling verstanden — dabei geht es um viel mehr! „Recycling ist eine sinnvolle Art und Weise mit bereits entstandenem Abfall umzugehen. Wirklich nachhaltig mit unseren Ressourcen umgehen heißt aber, schon früher anzusetzen und Abfall gar nicht erst entstehen zu lassen! Genau das heißt reparieren“, erklärt DIin Magdalena Schwärz-Pertiller, Ressourcenexpertin von DIE UMWELTBERATUNG.

Minus 750 Tonnen pro Jahr

Reparieren ist DAS Paradebeispiel für nachhaltige Abfallvermeidung. Das reparierte Produkt bleibt nach wie vor in Verwendung. Für die Herstellung eines neuen Gerätes oder z.B. Möbelstücks müssten Ressourcen und Energie eingesetzt werden, die somit gespart werden. Die Reparatur schafft außerdem Arbeitsplätze und Wertschöpfung in der Region und lässt Müllberge nicht weiterwachsen. Die Profis des Reparaturnetzwerks Wien vermeiden mit 50.000 Reparaturen jährlich rund 750 Tonnen Abfall.

Reparatur-Cafés und Aktion für Handyreparatur

Während der Europäischen Woche der Abfallvermeidung bietet das Reparaturnetzwerk folgende Aktionen:

Das Reparaturnetzwerk

Im Reparaturnetzwerk arbeiten rund 80 Betriebe zusammen, die sich aufs Reparieren spezialisiert haben. Mit viel Know-how erledigen sie auch herausfordernde Reparaturfälle. Viele von ihnen geben ihr Wissen in Reparaturcafés, Kursen und Workshops weiter.
Die Fachleute im Reparaturnetzwerk reparieren beinahe alles: Möbel, Lederwaren, Computer, Handys, Lampen, Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, Fahrräder, Elektrowerkzeug, Lichtmaschinen, Windschutzscheiben, Musikinstrumente, Uhren und vieles mehr.

Weitere Informationen

Über die Adressen der Betriebe des Reparaturnetzwerks informiert DIE UMWELTBERATUNG an der Hotline 01 803 32 32 –  22 und auf www.reparaturnetzwerk.at.
Aktionen im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung auf www.reparaturnetzwerk.at/termine

Reparaturtipps auf www.facebook.com/reparaturnetzwerk/

Das Reparaturnetzwerk Wien wird von der Wiener Umweltstadträtin, der MA 48 und der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22 unterstützt und von DIE UMWELTBERATUNG betreut.

Quelle Medieninformation DIE UMWELTBERATUNG, 16. November 2018