ÖAMTC startet Podcast „Was uns bewegt“

Die Mobilität der Zukunft – von Expert:innen diskutiert und erklärt

Vor allem die individuelle Mobilität ist durch neue Herausforderungen und Technologien stetig im Wandel. Im neuen Podcast des ÖAMTC „Was uns bewegt“ werden genau diese Themen beleuchtet. Expert:innen diskutieren, zeigen mögliche Lösungen auf und geben praktische Tipps rund um Fragen wie: Welche Hindernisse gibt es beim autonomen Fahren? Wie lange dauert es, bis E-Autos ihren CO2-Rucksack abgebaut haben? Welche Auto-Antriebsarten sind zukunftssicher? Welche Potentiale haben E-Fuels? Wie realistisch ist die Vision pilotenloser Flugtaxis?

Mobilität ist eine der Grundvoraussetzungen für die Teilnahme am sozialen und wirtschaftlichen Leben und wird es auch bleiben. Sie sollte bedürfnisgerecht, leistbar und sicher sein, aber auch Ressourcen und Umwelt schonen. „Der Podcast ist eine logische Erweiterung unseres Portfolios in der Kommunikation, um über wichtige und zukunftsgestaltende Mobilitätsthemen crossmedial informieren zu können“, so Kurt Zeillinger, Initiator des ÖAMTC Podcasts und stellvertretender Chefredakteur von auto touring. Moderiert wird „Was uns bewegt“ vom jungen Journalisten Marcel Kilic, aufgezeichnet wird im Studio in der ÖAMTC-Zentrale, die Interviews finden derzeit unter anderem mittels Videocalls statt.

Alle 14 Tage erscheint eine neue Folge auf allen gängigen Podcast-Plattformen wie Spotify, Apple Podcast, Amazon Music, Deezer etc. und auf www.oeamtc.at/podcast. Ein Riesen-Vorteil von Podcasts: Sie können daheim, beim Joggen, unterwegs in der Bahn, im Bus oder im Auto verfolgt werden – wann und wo auch immer. Speziell im Auto werden sie sehr gerne gehört. Mit Apple CarPlay oder Android Auto lassen sie sich bequem über den Fahrzeug-Touchscreen abrufen.

Quelle ÖAMTC am 03. Februar 2022 um 07:35 Uhr


zur Startseite