Nationalpark-Veranstaltungstipps im April

Der Frühling zeigt sich schon! Blüten sprießen, frisches Grün leuchtet an Bäumen und Sträuchern. Das Vogelkonzert erklingt und erste Insekten summen durch die warme Luft. Im Nationalpark Donau-Auen warten im April interessante Veranstaltungen.

Neu: Frühlingsfrische – Nutzpflanzen der Donau-Auen

Welche botanischen Frühlingsboten begegnen uns im Frühjahr und was sind ihre Besonderheiten? Welche Pflanzen essbar, giftig oder ungenießbar sind und welche sich als nützlich, invasiv oder als Spezialisten erweisen, wird im Zuge dieser Wanderung durch den Auwald in Erfahrung gebracht.
Samstag, 23. April 2022, 13 Uhr, Orth/Donau

Nachts auf der Schlossinsel

Schlossinsel einmal anders. Was machen eigentlich die Tiere des Auerlebnisgeländes, wenn sich das Tor hinter den letzten Gästen schließt? Wir erkunden gemeinsam die nächtliche Vielfalt und deren spannende Anpassungen an das Nachtleben. Im Mittelpunkt stehen leises Beobachten, die Wahrnehmung mit allen Sinnen (aber auch technischen Hilfsmitteln) sowie der Genuss stimmungsvoller Eindrücke in der Dämmerung und Dunkelheit.
Samstag, 23. April 2022, 19.30 Uhr, Orth/Donau

Im Reich von Echse und Natter

Lernen Sie heimische Reptilien und ihren Lebensraum kennen. Mit Start in Hainburg führt der Weg zunächst entlang der Donau, dann geht’s zügig bergauf zur Ruine Rötelstein am Fuße des Braunsbergs. Auf dem Sonnenhang beim Rötelsteinfelsen gedeiht eine besondere Trockenrasengemeinschaft. Smaragdeidechsen, Würfel- und Äskulapnattern fühlen sich dort besonders wohl. Ihre Nationalpark-Rangerin informiert Sie darüber, warum diese Reptilien gerade hier bei der Ruine leben und welche Schutzmaßnahmen es für sie gibt. Auch Geschichten über die ehemalige Burg dürfen nicht fehlen. Weiters bietet sich ein prächtiger Blick auf Donau und Auwälder, während Sie Wissenswertes zum Nationalpark erfahren.
Sonntag, 24. April 2022, 14 Uhr, Hainburg

Artenschutz im Nationalpark – eine Spurensuche

In den Orther Auen haben anderswo bereits selten gewordene Arten wie der Eichenbockkäfer oder die Sumpfschildkröte ihren Lebensraum. Die Schutzbemühungen der Nationalparkverwaltung werden entlang abwechslungsreicher Wiesen und Auwälder vorgestellt. Verlandete Altarme und alte Eichen säumen den Wegverlauf, trockene Standorte vermitteln den Eindruck einer Savannenlandschaft und lassen Rückschlüsse auf die landschaftliche Entwicklung der letzten 100 Jahre zu. Die Summe unterschiedlicher Lebensräume schafft eine hohe Artenvielfalt, welche einen wesentlichen thematischen Teil dieser Wanderung darstellt.
Sonntag, 24. April 2022, 14 Uhr, Orth/Donau, für Erwachsene

Nachtaktiv im Auwald

Wenn es dämmert, beginnt das geheime Leben der Finsternis. Käuze rufen, Rehe bellen, Nachtigallen schlagen in die Stille der Nacht, während im Frühsommer Glühwürmchen leuchten. Ausgerüstet mit einem Batdetektor orten wir Fledermäuse. Mit etwas Glück beobachten wir Biber. Doch warum sind manche Tiere überhaupt nachtaktiv? Welche Anpassungen an das Nachtleben gibt es? Und was bedeutet Lichtverschmutzung?
Freitag, 29. April 2022, 20 Uhr, Orth/Donau

Zusatztipps:

Das schlossORTH Nationalpark-Zentrum ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Die Tierwelt auf dem Freigelände Schlossinsel freut sich auf kleine und große Gäste.

Die beliebten Nationalpark-Bootstouren mit Kanu, Schlauchboot und Tschaike haben wieder Saison! Angebote für Erwachsene, Familien, auf der freien Donau oder im stillen Altarm bringen Ihnen die Aulandschaft stimmig näher. Wir beraten Sie gerne.


Detailinfo und Anmeldung für alle Angebote:
schlossORTH Nationalpark-Zentrum
Tel. 02212/3555 bzw. schlossorth@donauauen.at
Näheres zum kompletten Besucherprogramm online auf www.donauauen.at

Quelle Nationalpark Donau-Auen am 07. April 2022 um 13:21 Uhr


zur Startseite