Eröffnung des neuen Regionalbades in Gänserndorf

LH Mikl-Leitner: Meilenstein für interkommunale Zusammenarbeit

St. Pölten (OTS/NLK) – Von einem ganz besonderen Tag und einem ganz besonderen Anlass sprach Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner am heutigen Freitag bei der Eröffnung des neuen Regionalbades in Gänserndorf: „Das neue Bad ist ein wahres Schmuckkästchen geworden, das mit modernster Architektur und Technik sowie klimarelevanten Maßnahmen auf höchstem Standard Lebensqualität bringt und zu einem neuen Wahrzeichen für die Stadt Gänserndorf und den ganzen Bewirk geworden ist“.

„Vor allem aber ist das neue Regionalbad ein Meilenstein für interkommunale Zusammenarbeit. Dass hier 30 Gemeinden gemeinsam Pionierarbeit geleistet haben, ist Vorbild für ganz Österreich“, führte Mikl-Leitner aus. Neben diesem Miteinander zwischen den Gemeinden und der gemeinsamen Finanzierung durch Bund, Land und Gemeinden habe auch das Miteinander von Bürgern und Politik, von Vereinen und Freiwilligen und von verschiedenen Generationen zu diesem Erfolg beigetragen, so die Landeshauptfrau.

„Wie dieses Miteinander in Gänserndorf gelebt wird, zeigen auch Projekte wie der Bau und Ausbau von Wohnhäusern und Kindergärten, der Ausbau des Rad- und Gehwegenetzes, die Errichtung eines Landschaftsparks und der Umbau zu einem barrierefreien Bahnhof. Im Miteinander lässt sich mehr erreichen“, betonte Mikl-Leitner und versprach, dass das Land auch weiterhin ein guter und verlässlicher Partner sein werde.

Das seit 1980 bestehende Gänserndorfer Hallenbad ist nach mehr als 35 Betriebsjahren umgebaut worden. Es ist auf 200 Besucher angelegt, steht schwerpunktmäßig den Schulen sowie der Bevölkerung zur Verfügung und umfasst neben einem 25 Meter langen Sport- und einem Lehrschwimmbecken auch eine Sprunganalage, eine Kletterwand und – einzigartig in Österreich – über eine Hindernisschwimmanlage. Baubeginn war im Oktober 2018; die Gesamtherstellungskosten belaufen sich auf neun Millionen Euro. In der österreichweit einzigartigen Gemeindekooperation beteiligen sich die 30 Gemeinden 20 Jahre lang mit einem Euro pro Einwohner und Jahr.

Nähere Informationen beim Regionalbad Gänserndorf unter 02282/2651-31, e-mail regionalbad@gaenserndorf.at und www.regionalbad.at.

Quelle APA-OTS am 20. Jänner 2020 um 09:11 Uhr