„City Nature Challenge 2022“ startet am 29. April

Erstmals begleitet von den „Tagen der Artenvielfalt“

Das Haus für Natur im Museum Niederösterreich organisiert auch heuer wieder in Kooperation mit der Stadt St. Pölten die „City Nature Challenge“ in der Landeshauptstadt und in Kooperation mit der Niederösterreichischen Landesausstellung in Marchegg heuer erstmals auch im Marchfeld. Mit diesem Citizen Science Projekt, einem Projekt der California Academy of Sciences und des Natural History Museum of Los Angeles County, bei dem es im Vorjahr in Niederösterreich 2.710 Einmeldungen gab, soll ein Beitrag zur Erforschung der Biodiversität und ihrer Gefährdung geleistet werden.

Von Freitag, 29. April, bis Montag, 2. Mai, sollen dabei möglichst viele Fotos von wilden Tieren, Pflanzen und Pilzen im Raum St. Pölten und im Marchfeld gemacht und mittels der iNaturalist-App eingemeldet werden, deren Software dann Bestimmungsvorschläge macht. Gibt es Zweifel bei der Bestimmung, werden diese Funde im Zeitraum von Montag, 2., bis Sonntag, 8. Mai, via Crowdsourcing identifiziert.

Begleitet wird die „City Nature Challenge“ zudem von „Tagen der Artenvielfalt“ am Samstag, 30. April, und Sonntag, 1. Mai, jeweils von 10 bis 17 Uhr im Haus für Natur und im Museumsgarten. Sieben Natur- und Artenschutzorganisationen präsentieren dabei ihre aktuellen Projekte zu den Themen Artenschutz und Biodiversität. Auf Kinder und Familien warten interaktive Stationen, die vom Basteln eines Ohrwurm-Hotels bis zum digitalen Habichtskauz-Rundflug mittels VR-Brille reichen.

Im Museumskino berichten u. a. Mag. Margit Gross und DI Karoline Kárpáti vom Naturschutzbund Niederösterreich über das LEADER-Projekt „Netzwerk Natur Tullnerfeld“, Mag. Eva Pölz von der Österreichischen Gesellschaft für Herpetologie über das Citzien Science Projekt „Von Alpenkammmolch bis Zauneidechse“ und Dr. Richard Zink von der Österreichischen Vogelwarte über das Projekt „Habichtskauz -Wiederansiedlung in Österreich“. Zwei Mal täglich finden geführte Museumstouren durch die aktuelle Ausstellung „Wildnis Stadt“ und das Haus für Natur mit seinem umfassenden Zoobereich statt; der Eintritt ist für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei.

Nähere Informationen zur „City Nature Challenge“ und zu den „Tagen der Artenvielfalt“ beim Museum Niederösterreich unter 02742/908090 und www.museumnoe.at/cnc bzw. www.citynaturechallenge.at.

Quelle Amt der NÖ Landesregierung am 28. April 2022 um 07:49 Uhr


zur Startseite